Live am See

Die Konzertreihe „Live am See“, die seit 2014 am Dechsendorfer Weiher stattfindet, hat sich fest in den Konzert- und Kulturkalendern der Region etabliert. Die wunderschöne Kulisse und große Namen wie die Spider Murphy Gang oder Erste Allgemeine Verunsicherung lockten jährlich über 2000 Besucher an den See in der Nähe von Erlangen. 2016 wurde das Gelände einer Frischzellenkur unterzogen: Neben einer neuen Bühne mit transparentem Dach sorgt nun vor allem die beeindruckende Besuchertribüne für ein unvergessliches Konzerterlebnis unter freiem Himmel. 2017 wurde die Konzertreihe auch musikalisch ausgebaut: Gleich vier Bands, (u.a. Handling und Kofelgschroa) gaben sich am 22. Juli ein Stelldichein am Dechsendorfer Weiher.

 

Konzertsaal in der Natur

Von Beginn an wollten die Organisatoren den Besuchern einen außergewöhnlichen „Konzertsaal“ in freier Natur am Dechsendorfer Weiher bieten. Von Jahr zu Jahr haben sie sich bemüht auch die Anregungen  der Konzertbesucher zu berücksichtigen und haben das Angebot vor Ort immer weiter verbessert.

Im Sommer 2016 kam es dann zu einer der größten Weiterentwicklung seit Bestehen der See-Konzerte. Eine beeindruckende Besuchertribüne mit 1.500 erhöhten Plätzen und zwei großflächige Video-LED-Wände links und rechts neben einer neuen Bühne mit transparentem Dach sorgen nun für ein unvergessliches Konzerterlebnis unter freiem Himmel, das auch in den hinteren Reihen eine uneingeschränkte Sicht und ausgezeichnete Akustik bietet.

 

Neueste LED-Technik

Zum Einsatz kommt die neueste Technik, die ein extrem scharfes und tageslichthelles Bild liefert und keine Wünsche offen lässt. Somit wird erstmals auch das emotionale Bühnengeschehen live für alle Besucher sichtbar sein. Hinzu kommt eine ebenerdige Parkettbestuhlung vor der Bühne. Durch das neue Konzept ist jeder Besucher ganz vorne mit dabei, wenn sich die Lichtung zwischen Waldrand und See mehrere Tage lang in ein offenes Konzerthaus mit traumhafter Open-Air-Kulisse auf höchstem Niveau verwandelt.